Dienstag, 10.12.2019 01:55 Uhr

Degen-World-Cup: Deutsches Team auf Platz 7

Verantwortlicher Autor: Horst-Peter Nauen Laupheim, 24.11.2019, 18:23 Uhr
Nachricht/Bericht: +++ Sport-Nachrichten +++ Bericht 5441x gelesen
Degen-World-Cup: A. Zittel überzeugt als beste Deutsche Teilnehmerin
Degen-World-Cup: A. Zittel überzeugt als beste Deutsche Teilnehmerin  Bild: privat/team.bizzi

Laupheim [ENA] Das deutsche Team der U20 Degenfechterinnen belegte beim 51. Uhlmann-Cup 2019 in Laupheim einen grandiosen siebten Platz unter 20 Mannschaften. Beste deutsche Fechterin im Einzelwettbewerb auf Platz 15 wurde die erst fünfzehnjährige Alexandra Zittel vom Heidenheimer SB.

Der Uhlmann-Cup vom 23. bis 24. November 2019 im oberschwäbischen Laupheim ist ein World-Cup-Turnier an den 217 Degenfechterinnen der U20 aus 36 Nationen teilnahmen. Das heißt, die internationale Crème de la Crème musste sich unter Beweis stellen und extreme Leistungen auf der Planche liefern um einen Platz auf dem Podest oder eine der vorderen Platzierungen zu erreichen.

Team-Wettbewerb: Platz 7 für Deutschland

Das deutsche Team mit den Fechterinnen Viktoria Hilbrig, Lea Mayer, Lisa-Marie Löhr und Alexandra Zittel hatten zunächst einen genialen Lauf indem sie die Mannschaften aus der Türkei 45:28 und die Französinnen mit 45:41 besiegten. Der Kampf gegen das Team aus Estland ging dann allerdings unglücklich aus deutscher Sicht mit 42:45 verloren. Die Duelle um Platz fünf bis sechs gegen Israel, verlor das deutsche Team deutlich mit 36:45. Nun hieß es für die deutschen Athletinnen noch einmal alle Kräfte bündeln und volle Konzentration gegen das schweizer Team. Nach den ersten Gefechten erkämpften sich die Deutschen einen beachtlichen 10-Punkte-Vorsprung, der aber von den Schweizerinnen noch einmal gefährlich verkürzt wurde auf 45:40, Platz 7.

Einzel-Wettbewerb

Beim Degen-Einzel-Wettbewerb konnte schon wie im Vorjahr beim World Cup, die erst 15-jährige Alexandra Zittel vom Heidenheimer SB, als jüngste und erfolgreichste deutsche Teilnehmerin auf Platz 15 das Turnier beenden. Ihre Vereinskolleginnen Giulia Albrecht kommen auf Platz 23 und Lea Mayer auf Rang 42 in der Gesamtwertung, vor Katharina Kozielski Platz 54 vom FC Tauberbischofsheim. Die Goldmedaille gewinnt die russin Lana Bekmurzuwa vor Emma Borsody (Ungarn), Barbara Brych (Polen) und Sara Maria Kowalczyk (Italien). Die vollständigen Ergebnisse sind abrufbar unter: www.fechten.org

Ergebnis der Team-Wettbewerbe: Italien gewinnt die Goldmedaille vor Polen und Russland. Stand der Deutschen U20 Rangliste: Alexandra Zittel übernimmt die Führung, 2. Lea Mayer (beide Heidenheimer SB), 3. Lisa-Marie Löhr (FechtZentrum Solingen).

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.