Dienstag, 21.08.2018 10:32 Uhr

Magnifest 2016

Verantwortlicher Autor: Michael Gardau Braunschweig, 05.09.2016, 13:12 Uhr
Presse-Ressort von: Michael Gardau Bericht 3738x gelesen

Braunschweig [ENA] Vom 02.09.2016 bis 04.09.2016 können sich Braunschweiger und deren Gäste im Stadtteil Magni ein besonderes Ereignis erleben. Das Magnifest. Der Veranstalter undercover gibt nach 10 Jahren seine Arbeit auf. An eine Fortsetzung der Veranstaltung unter geänderte Rahmenbedingungen wird bereits gearbeitet. Mit Musik aus der Region und über die Grenzen hinaus ist das Magnifest bei Einheimischen und Gästen beliebt.

Das Magnisfest ist zu einem beliebten Treffpunkt für die Musikszene aus der Region und auch überregional geworden. An drei Tagen haben die Besucher die Möglichkeiten auf 4 Bühnen ein unterhaltsames Musikprogramm zu erleben. Zusätzlich gibt es noch eine sogenannte Irische Meile, eine Reise ins Mittelalter und auf dem Löwenwall unterschiedliche Informationen, wie zum Beispiel von Sportvereinen für Kinder. Für das leibliche Wohl sorgen unterschiedliche gastronomische Stände. Eine besondere Zeitreise kann der Besucher ins Mittelalter machen. Hier gibt es die Möglichkeit einen Schmied über die Schulter zu sehen oder auch typische Speisen zu sich zu nehmen. Es ist ein Fest für die ganze Familie.

Die Band Qmen auf der Bühne am Klint
Die Band Kayleigh
Die Coverband Abenteuerland spiel PUR -Feeling
Was es so alles im Mittelalter gab.
Stand von Markus Seitz
John B. sing irische Songs

Am Samstag bis einschließlich Sonntag werden auf den Bühnen Musik gespielt. Für die Kinder ist abseits der Bühnen ein eigenes kleines Spielreich auf dem Löwenwall eingerichtet. Auch die Großen können hier bei angenehmer Lautstärke ein wenig Entspannung finden. Hoffen wir, dass der Wetterbote für das Wochenende etwas Sonnenschein auf das Fest und seine Bescuher scheinen lässt.

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.