Mittwoch, 23.10.2019 17:26 Uhr

Friday for future Demo in Braunschweig

Verantwortlicher Autor: Michael Gardau Braunschweig, 28.06.2019, 19:20 Uhr
Presse-Ressort von: Michael Gardau Bericht 4259x gelesen
Schüler fordern den Klimawandel
Schüler fordern den Klimawandel  Bild: Michael Gardau

Braunschweig [ENA] Seit über 6 Monate treffen sich regelmäßig Schüler jeweils an einem Freitag um nach ihrer Ansicht auf eine falsche Klimapolitik aufmerksam zu machen. Sie fordern ein Umdenken in der Klimapolitik und bekommen auch von Studenten der TU und HBK aktive Unterstützung

Es wurde ein deutliches Zeichen gesetzt. 500 Schüler und Studenten trafen sich am 28. Juni 2019 auf dem Schlossplatz. Die Studenten der TU Braunschweig, sowie der HBK unterstützen die Schüler in ihrem Anliegen und wollen in den Universitäten für die Ideen werben und die Anzahl der Mitstreiter erhöhen. Unter Begleitung von Polizei machte sich der Demonstrationszug lautstark auf dem Weg durch die Innenstadt. So ging es zum John F. Kennedy Platz über die Güldenstraße auf die Lange Straße. Von Hier ging es einmal um das Medienhaus zum Altstadtmarkt über den Kohlmarkt zurück auf die Lange Straße zum Hagenmarkt, um auf dem Bohlweg zum Schlossplatz zurück zu kommen.

Während des Umzuges wurden Sprechrufe wie zum Beispiel: Wie sind hier, wir sind laut, weil ihr uns die Zukunft klaut“ oder auch:“ Hoch mit dem Klimaschutz, runter mit der Kohle!“. Ihre Forderungen für eine bessere Klimapolitik wurde auch an den Rat der Stadt Braunschweig übergeben, welcher sich damit beschäftigt. Ergebnisse sind noch nicht bekannt. Die Schüler und Studenten haben sich auf der gesamten Stecke sehr gut verhalten und für einen Rettungswagen eine Rettungsgasse gebildet, da dieser sich mit Blaulicht im Einsatz befand. Wer wissen möchte, wann die nächsten Termine sind, informiert sich in die social media, wie facebook. Zurzeit wird am Aufbau einer eigenen Internetpräsenz gearbeitet.

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.