Montag, 12.11.2018 18:58 Uhr

3 Tage wurde in Broitzem gefeiert. Jugendfeuerwehr wird 40

Verantwortlicher Autor: Michael Gardau Braunschweig, 26.08.2018, 13:57 Uhr
Presse-Ressort von: Michael Gardau Bericht 4888x gelesen
Die Gruppe der Jugendfeuerwehr Dibbelsdorf waren die Gewinner
Die Gruppe der Jugendfeuerwehr Dibbelsdorf waren die Gewinner  Bild: Michael Gardau

Braunschweig [ENA] Es war ein ganz besonderes Fest. Zum 40. Mal fand auf dem Festplatz im Stadtteil Broitzem in Braunschweig ein Fest statt. Dieses Jahr stand die Jugendfeuerwehr von Broitzem im Mittelpunkt. Sie organisierte ein Orientierungslauf mit Jugendfeuerwehren, sowie einer Gruppe des THW.

Sarah Grabenhorst ist Jugendfeuerwehrwartin im Stadtteil Broitzem. Sie hat anlässlich des 40 Jährigen bestehend der Jugendfeuerwehr den Orientierungslauf geplant. Dazu wurden Jugendfeuerwehen aus den Stadtteilen Braunschweig, Hondelage, Harxbüttel, Wolfenbüttel und Schappen eingeladen, sich untereinander zu messen. Insgesamt nahmen 180 Kameraden der Jugendfeuerwehr und eine Gruppe des THW teil. 40 weitere aktive Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehren unterstützten die anlaufenden Stationen. Deses Jahr waren auch der Einsatz von Smartphones gefragt. Mit sogenannten QR Bildern mussten an einer Station die Fragen über sogenannte kleine Programme, auch Apps genannt, abgelichtet werden, um die Frage lesen zu können. Diese Idee kam bei der Jugen

26 Gruppen mit jeweils 6 Jugendlichen gingen so am Samstag an den Start und konnten ihre Fähigkeiten und Fertigkeiten messen. Dafür erhielten sie Punkte. Gegen 15:00 Uhr fand die Siegerehrung der Teilnehmer statt. Übermittelt wurden Grußworte aus Politik und Verwaltung. Anschließend wurden langjährige aktive und nicht mehr aktive Mitglieder für 25 und 40 Jahre bei der Feuerwehr geehrt. Die Siegerehrung der Plätze 26 bis 4: 26 Rautheim I, 25 Broitzem I, 24 THW, 23 Lehndorf 22 Stöckheim, 21 Völkenrode, 20 Wagum I, 19 Rautheim II, 18 Wenden,17 Steddien, 16 Leiferde, 15 Veltenhof I, 14 Rünnigen 13 Broitzem II, 12 Volkenrode, 11 Ölper, 10 Harxbütte, l09 Hondelage, 08 Lamme I, 07 Schappen, 06 Timmerlah, 05 Mascherode ,04 Watenbüttel

Den 3. Platz belegte die Jugendfeuerwehr aus dem Stadtteil Bevenrode, gefolgt von der Jugendfeuerwehr Bienrode und den 1. Platz belegte die Jugendfeuerwehr aus Dibbelsdorf. Die Zukunft der Freiwilligen Feuerwehren scheint gesichert zu sein. Durch den Aufbau von Kinderfeuerwehen konnte der Negativtrend entgegen gewirkt werden. Dieser Maßnahme wird mit der 23. Kinderfeuerwehr am Sonntag fortgesetzt.

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.